Fest zum gelungenen Umbau im Eduard-Kuhlo-Heim

Viele Besucher folgten an einem sonnigen Spätsommersonntag der herzlichen Einladung des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Vlotho e.V. zur Feier des Abschlusses der dreijährigen Um- und Neubauarbeiten am, im und rund um das Eduard-Kuhlo-Heim. 

b_250_250_16777215_00_images_Aktuell_1609-01-960.jpgBauherrin und Geschäftsführerin Kerstin Hensel freute sich mit der Heimleitung Heike Grabenhorst, der Pflegedienstleitung Angela Krutemeier, allen Mitarbeitenden und Bewohnern der Einrichtung über jeden einzelnen Gast. 

Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst, der von den Pastoren Harald Ludewig, Hubert Köhler und dem Diakoniebeauftragten Pastor Teofil Nemetschek mitgestaltet wurde und der vom Posaunenchor beeindruckend umrahmt war. Die Predigt hielt Superintendent Andreas Huneke. 

Durch die Grußworte beim anschließenden Empfang im großen Saal des Eduard-Kuhlo-Heimes bekamen die Festgäste einen guten Eindruck vom umfangreichen und weitreichenden Rahmen der nun beendeten Bauarbeiten. 

b_250_250_16777215_00_images_Aktuell_1609-DSC_1256-960.jpgVom Festgottesdienst am Morgen bis zum abschließenden Abendsegen durch Herrn Pastor Köhler erwartete Alle ein informatives, kurzweiliges und fröhliches Programm unterstützt von vielen lieben Gästen. Dabei waren am Klavier Alexander Wolanski, die „Montis“, der Chor der Naturfreunde und die „Ohrwürmer“. Als Überraschungsgäste kamen ein Drehorgelspieler und ein Zauberer, die auch die bettlägerigen Bewohner in Ihren Zimmern besuchten und ihnen so eine Teilhabe am Festprogramm ermöglichten. 

Ein rund herum gelungener Tag in einem schönen, neuen „Alten“ Heim und mittendrin in Löhne-Gohfeld. 

Copyright