Die Hospizidee

Im Mittelpunkt der ambulanten Hospizarbeit stehen sterbende Menschen und deren Angehörige/Zugehörige mit ihren Bedürfnissen und Rechten.

Die Hospizbewegung setzt sich u. a. dafür ein, dass

  • Menschen in einer selbstbestimmten Umgebung begleitet sterben können,
  • Die Bedürfnisse des Sterbenden im Mittelpunkt stehen, Aufklärung über schmerztherapeutische Hilfen und deren Anwendung erfolgt und Trauerbegleitung als wichtiger Bestandteil der Hospizarbeit gesehen wird.

Die Hospizidee verwirklicht sich in verschiedenen Formen:

  • in der direkten Begleitung Sterbender durch ambulante Hospizdienste
  • durch Unterstützung und Entlastung von Angehörigen und Freunden im Umfeld des Sterbenden
  • in stationären Einrichtungen. Dazu gehören Stationäre Hospize, Palliativstationen, Pflegeheime mit Palliative Care Fachkräften.
  • durch Öffentlichkeitsarbeit
  • durch Gewinnung, Qualifizierung und Begleitung haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitender.

Ihr Ansprechpartner:

Frau Anne-Meike Thöne 
Tel.: 05731 / 25 23-63
E-Mail: hospizdienst(at)diakonie-vlotho.de

Weitere Informationen im Flyer des Ökumenischen Hospizkreises Bad Oeynhausen

Copyright